Goldene Krone Darmstadt Goldene Krone Darmstadt
The Lo-5ives / Rock'n'Roll
Samstag 24.03.2018
Kneipe
Einlass: 19 h/ Beginn: 22 h     / Eintritt frei
And now it’s time to


1968 peitschte der Schlachtruf der MC5 die Jugend in den amerkikanischen KonzertsÀlen auf.
Ein paar Jahre zuvor, mitten in der revolutionĂ€ren Bewegung um Freiheit und Kompromisslosigkeit, fanden sich 5 Musiker in einer Garage zusammen. Die lahmen und aussagelosen Darbietungen der damaligen Musikszene waren ihnen komplett zuwider. Sie wollten die rohe und ungeschönte Seite des Rock N‘ Roll zutage fördern. Ohne RĂŒcksicht auf etwaige Benimmregeln oder Verluste schwammen sie auf der Welle der politischen Unzufriedenheit, die eine ganze Nation erfassen sollte.

Eine Ă€hnliche Geschichte hat sich 2015 auf der anderen Seite des großen Teiches im beschaulichen Mainz zugetragen.
Gerlacci, Tuomo, Ma Mitx, Moe und Vincent ist das GefĂ€ngnis der Musikindustrie mit seinem Regelwerk an Do’s und Dont’s zu klein geworden. Die 5 finden sich in einem ausgeliehenen Proberaum, in dem ein Schlagzeug mit durchgespielten Fellen und in die Jahre gekommene Boxen stehen, mit ihren verstimmten Gitarren ein. Betrachten wir es als die Garage der heutigen Zeit.

Man schmeißt ein paar einfache Riffs in den Raum, schreibt ein paar Zeilen auf den Karton der BĂŒchsenbierpalette und innerhalb kĂŒrzester Zeit hat man die ersten Songs zusammen. Dabei geht es ihnen nicht um politische Korrektheit, nicht um komplizierte Melodieverflechtungen oder um ein Schema F um einen Hit zu landen, Nein! Es geht ihnen ausnahmslos um die brutale, rohe Energie die sich den Weg durch die Boxen bahnt. Die EinflĂŒsse der MC5, Stooges, Sonic’s Rendevouz Band, aber auch der frĂŒhen Hellacopters und Gluecifer sind deutlich spĂŒrbar. Die Songs sind einfach aber nicht von minderer QualitĂ€t. Die Texte handeln vom kĂ€mpfen, ficken und der Perspektivlosigkeit einer sich immer schneller drehenden Welt. Als drĂŒckt man Dir einen High-Energy-Rock-Proto-Punk-Molotow-Cocktail, dessen Lunte bereits brennt um jeden Moment zu explodieren, in die Hand mit den Worten:
„Halt‘ mal!“

Eigentlich haben „The Lo-5ives“ mit ihren anderen Bands (The Swipes, Quadrocopter,
) keinen Grund um diesem selbstzerstörerischen Spektakel beizuwohnen. Aber es ist die primitive, ungehaltene, zwanglose Kombination aus Punk und Sleazerock, die sich ihnen unwiderstehlich aufreizend prĂ€sentiert, wie eine Nutte in den Schaufenstern des Rotlichtviertels von Amsterdam.

So finden die 5 auch aktuell keinen Gefallen daran, die sich zu immer mehr anhÀufenden Songs endlich mal in einem TontrÀger zu veröffentlichen. Denn auch das ist ein Instrument der von ihnen als widerlich betrachteten Musikindustrie. Es tauchen immer wieder mal Bootleg Mitschnitte von Ihnen im World Wide Web auf, welche die Band zum kostenfreien download anbietet.

Live versprechen The Lo-5ives schonungslos volle Power von der ersten bis zur letzten Minute. Ganz in der Tradition ihrer musikalischen Vorbilder sind Ihnen Kritiker gÀnzlich egal. Ist man doch auf der Mission unterwegs die Welt von schlechter Musik zu befreien und das bestialische im Publikum heraufzubeschwören.

Facebook
    
 Text ausdrucken